Sozialhygiene

hygceinios = gr. Gesund / heilsam

Göttin Hygalia ( Göttin des Wassers / der Sauberkeit )


  • öffentliches
  • Gesundheitswesen
  • Gesetzgebung
  • Prävention
  • Gesundheitserziehung
  • soziale Sicherung im Gesundheitswesen
  • gesunde Lebensführung

Erklärung:

https://gesundheitsinfothek.de/Downloads/PsychSozHyg.pdf


Definition :

Hygiene ist die wissenschaftliche Lehre von der Verhütung der Krankheit und der Erhaltung und Festigung der Gesundheit.

Ziele der Hygiene :

  • Gesundheit zu erhalten ( körperlich, seelisch, geistig und sozial )
  • Krankheit vorzubeugen
  • sowie die Entstehung uns Ausbreitung von Krankheiten zu verhindern
  • Einflüsse der Umwelt auf die Gesundheit des Menschen zu prüfen und Maßnahmen zu ergreifen die ihr Wohlergehen fördern

                                                                  Sozialhygiene Wynental

Symptomatik

Die Betroffenen leiden an einem Defizit, ihre Handlungen geplant und zielgerichtet an der Bewältigung ihrer alltäglichen Aufgaben auszurichten.

Dies kann sich äußern in:

  • Unordentlichkeit bis zu Geruchsbelästigung und hygienischen Problemen
  • zwanghaftem Sammeln wertloser oder verbrauchter Dinge
  • chronischen Problemen mit Zeiteinteilung und Pünktlichkeit
  • Lähmung der Handlungsfähigkeit (Handlungsblockade) auch in wichtigen Situationen
  • Versäumen bzw. Nicht erledigen (Aufschieben, oder Antriebslosigkeit) normaler sozialer Verpflichtungen. (Es kann beispielsweise vorkommen, dass die gesamte Post - ob Werbung, wichtige Briefe oder Mahnungen - ungeöffnet liegenbleibt.)
  • eingeschränktem sozialem Umgang, den u. a. eine oft extrem unordentliche Wohnung mit hervorruft
  • Hilflosigkeit unter dem Druck des Chaos


Wir helfen Ihnen

info: Tel. 079 818 27 42

oder schreiben Sie uns Ihr Anliegen

Verantwortliche Person

Daniel Güller